Durch die Rot-Weiss-Rote Brille….

Die Leistung von Österreich gegen Kroatien zweite Halbzeit war sicher sehr ansprechend und EM-würdig, aber wenn ich mir die Berichte diverser Sportredakteure und Moderatoren anhören dann wirds mir echt schlecht. Es wird davon gesprochen dass ein „fraglicher Elfmeter“ einen frühen Rückstand bedeutete. Hä?? Was war da bitte fraglich. Aufhauser hat nicht einmal den Ball berührt bzw. ist einen Schritt zuspät gekommen und nur mehr gegen den Körper gelaufen – wie gesagt ohne Chance auf den Ball. Möchte den Aufhauser hier auch keinen Vorwurf machen (der meiner Meinung nach aber dann auch eine starke Partie gezeigt hat) – sowas kann immer passieren (sollte aber nicht). Aber über diverse Kommentare dass dieser Elfer fraglich sein sollte kann ich nur den Kopf schütteln, aber es kommt noch ärger. „So einen Elfmeter darf man nicht gegen den Gastgeber nach 4 Minuten geben“

Hä? Was soll den dieser Mist? Ist jetzt ein Elfmeter kein Elfmeter nur weil das Foul von einem Spieler des Turniergastgebers begangen wurde? In anderen Begegnungen ohne Österreichischer Beteilligung werden Schiedsrichter von den Österreichischen Sportkommentatoren gelobt wenn sie „mutige Entscheidung gegen die Heimmannschaft treffen und sich nicht von der Kulisse beindrucken lassen“.

Es ist wirklich grauslich diesem Schiedsrichter Parteiigkeit vorzuwerfen. Der Niederländische Schiedsrichter hätte auch schon in der ersten Halbzeit Pogatetz mit Gelb-Rot ausschließen können müssen. Über die Elferwürdigkeit des Gezerres an Kienast in der Verlängerung lässt sich auch reden. Aber es war keineswegs so klar wie es einige Selbsternannte Fussballexperten (Oliver Polzer) und einige echte Fussballexperten (Herbert Prohaska) gesehen. So sind Elfer schon gegeben aber auch nicht gegeben worden – nebenbei wären dann auch ein paar Reiß-Attacken von Pogatetz im 16er auch noch Elfer würdig gewesen wenn es diese am Kienast auch war.

Aber gut. Allem in Allem hat mir die Österreichische Mannschaft sehr gut speziell in der zweiten Halbzeit gefallen und das nicht wegen Hickersberger sondern vielmehr trotz Hickersberger – der sich wieder gestern durch ein paar hirnrissige Entscheidungen Auszeichnete.

  1. 3-5-2 statt 4-4-2

Das 3-5-2 mit den defensiven Gercaliu und Dauer Gefahrenherd Standfest im Mittelfeld war defacto ein 5-4-1. Hicke hat der Mut gefehlt auf eine Viererkette mit Pogatetz-Stranzl-Prödl-Standfest/Garics zu setzen und dafür im Mittelfeld mit z.B. Korkmaz einen quirligen Offensivspieler zu bringen.

  1. Zu spät gewechselt

Hicke hätte noch vor der Halbzeit einen Spieler für das Offensivspiel (Korkmaz, Vastic…) bringen müssen

  1. Falsch gewechselt

In der zweiten Hälfte wo der Druck auf die Kroaten am größten war, Flanken von links und rechts, drinnen im 16er aber nur Linz alleine auf weiter Flur.. Hier wäre es notwendig gewesen

a) Vastic ganz in die Spitze zu beordern

b) Kienast rein – aber nicht STATT sondern ZU Linz (am besten wäre es in dieser Situation gewesen wenn wir noch den Stefan Maierhofer im Kader gehabt hätten)

Deshalb bot sich gegen Ende der zweiten Hälfte immer dasselbe Bild, weiter Pass auf die Flügel (Harnik bot meiner Meinung nach eine wirklich klasse Partie, ich habe mich wirklich gewundert dass er trotz Spielpraxis nur in der deutschen Regionalliga auf diesen Level spielen konnte) Flanke in den Strafraum, kein Abnehmer. Ich glaube ich werde nicht verstehen warum Hickersberger KIENAST statt LINZ brachte. Einen Stürmertausch kann man machen wenn wir ein x halten müssen bzw. in Führung liegen aber nicht bei einem solchen Spielstand wie gestern.

Die Kroaten haben mich speziell in der zweiten Halbzeit sehr enttäuscht, körperlich am Ende spielerisch kaum Akzente. Hier hat man hingegen bei den Österreichern gesehen dass sie die längste Vorbereitungsphase aller Teams hatten und daher auch noch in der zweiten Halbzeit genügend Power hatten. Wenn wir so eine Leistung wie in der gestrigen zweiten Hälfte über 90 Minuten abrufen können und der Hickersberger eventuell mal keinen Scheiss aufstellt dann haben wir eine realistische Chance auf 3 Punkte gegen die Polen.

Noten:

Macho – 3 Hatte kaum was zu halten

Prödl – 2 Starkes Spiel schaltete sich auch gut in die Offensive ein

Stranzl – 2 Ebenfalls starkes Spiel

Pogatetz – 5 Gefahrenherd, zu nervös, ständig knapp an der Roten Karte dran

Säumel – 3 solides Spiel

Aufhauser – 4 ebenfalls solides Spiel bis auf dieses unglückliche Elferfoul

Gercaliu – 3 Unauffällig

Standfest – 3 Brachte sogar 2 Flanken rein!!!

Ivanschitz – 3 Von dem habe ich mir mehr erwartet, es wäre gegen Polen eine Option den Ivo von Beginn an zu bringen, wird vielzusehr in den Himmel gehoben obwohl er in Wirklichkeit nur beschränkte Möglichkeiten hat.

Harnik – 2 sehr gutes Spiel

Linz – 4 zuwenig Bälle bekommen, unnötiger Austausch

Vastic – 2 gute weite Bälle auf Harnik

Korkmaz – brachte frischen Wind rein

Kienast – ich hätte lieber Maierhofer gesehen, hat auch nicht wirklich was gebracht

Meine Aufstellung gegen Polen mit Mut zur Offensive:

======Macho=======

Garics-Prödl-Stranzl-Gercaliu

Harnik-Säumel-Korkmaz

—-Vastic – Ivanschitz——- Edit: Auf Wunsch wurde noch ein 11 Mann hinzugefügt!

———–Linz————-

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Nicht kategorisiert abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Durch die Rot-Weiss-Rote Brille….

  1. Anonymous schreibt:

    fehlt in deiner aufstellung nicht noch ein mann? oder glaubst, uns reichen 10 spieler zum sieg?

  2. cruzero schreibt:

    an 10 Mann müssen reichen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s