Aus Prinzip nicht

„Er ist aus Prinzip nicht dabei“

So begründete der Faröer-Pepi Teamchef Josef Hickersberger die nicht Einberufung von Paul Scharner in den Teamkader.

Aber was müssen dann meine Augen zwei Zeilen weiter unten lesen:

Nur bei Ausfällen ein Thema
Nach einem Gespräch mit Scharner in England vor einigen Wochen hatte Hickersberger eine Rückkehr des Niederösterreichs nicht dezitiert ausgeschlossen, „weil man mit allen Eventualitäten rechnen muss. Aber ich habe immer betont, dass er nur eine Alternative ist, wenn sich zwei, drei Innenverteidiger verletzen, und das war nicht der Fall“, meinte „Hicke“ und betonte einmal mehr, dass Scharner für ihn keine Option für die Position im defensiven zentralen Mittelfeld sei.

Hä? Was jetzt? Aus Prinzip oder weil sich nicht 3 Verteidiger die Beine gebrochen haben. Pepi, du gibst mir immer mehr Rätsel auf. Okey Pauli du gehörst zwar definitiv zu den „Besten“ aber nicht zu den „Richtigen“ – weil die „Richtigen“ sind nur dann richtig wenn eben 3 andere „Richtige“ verletzt sind – soviel zur Hicke Logik.

Aber man kann es ja auch anders deuten, vielleicht sind ja die anderen so richtiger als der Scharner, jemand der bei einem Verein in der stärksten Liga ein Leiberl hat, besser „Richtiger“ – na dann steht unserem Europameisterschaftssieg ja nichts mehr im Wege!!!

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Fussball abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s